Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Frauen Union
Die Frauen Union ist der organisatorische Zusammenschluss der weiblichen Mitglieder der CDU. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, nur der Frauen Union beizutreten.

Unsere Aufgaben sind sehr vielfältig, unter anderem:
  • zu politischen Fragen Stellung zu nehmen und zur Willensbildung der Partei beizutragen
  • das Gedankengut der CDU zu vertreten und zu verbreiten sowie für die sich vornehmlich aus dem Lebensbereich von Frauen ergebenden politischen Anliegen einzutreten und eine stärkere Beteiligung der Frauen an der Mitarbeit in der Partei zu erreichen
  • sich für eine angemessene Vertretung der Frauen in den Organen der Partei und in den Parlamenten einzusetzen
  • die politische Bildung von Frauen zu fördern.
Die Frauenunion ist eine starke, emanzipierte und moderne Lobby, die sich in der CDU und in der Politik für das Anliegen für Frauen einsetzt.

Die Geschichte der Frauenunion beginnt kurz nach dem 2. Weltkrieg. Frauen haben sich schon damals zusammengeschlossen, um sich für ihre Rechte und ihre politischen Ziele einzusetzen. 1946 kam es in der britischen Besatzungszone zur ersten überregionalen Veranstaltung und am 1.Mai 1948 konstituierte sich in Frankfurt die "Frauenarbeitsgemeinschaft der CDU/CSU Deutschlands", der  Vorläufer der Frauenunion.
Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Frauen in allen Besatzungszonen auch zu den Mitbegründerinnen der christlich-demokratischen Parteien gehörten.
 
Seit dem ist viel geschehen. Frauen sind sowohl gesetzlich, als auch gesellschaftlich besser aufgestellt. Viele Erfolge sind dem unermüdlichen Einsatz der Frauenunion zuzuschreiben, so wie das Quorum in der CDU, die Mütterrente und die Frauenquote in der Wirtschaft.
 
Doch vieles muss noch geändert werden, weltweit, deutschlandweit und in Münster. Dafür setzen wir uns ein!