Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
18.08.2011
Diagnose: Pflegefall! - und was nun?
Veranstaltungsreihe "Frauen und Gesundheit" wird fortgesetzt

In unserer Reihe „Frauen und Gesundheit" wollen wir uns – die Frauen Union und der Gesundheitspolitische Arbeitskreis der CDU – in unserer zweiten Veranstaltung am

Mittwoch, den 21.9.2011, um 19.30 Uhr  im Zeitungslesesaal der Stadtbücherei

mit der Thematik "Diagnose: Pflegefall! – und was nun?"beschäftigen.

Manchmal kommt es wie ein Blitz aus heiterem Himmel oder manchmal auch  ganz langsam: ein lieber, uns nahe stehender Mensch wird pflegebedürftig.

 

Es stellen sich Fragen über Fragen: Was brauchen die zu Pflegenden? Was brauchen die Pflegenden? Wer übernimmt die Pflege?  Schaffe ich, schaffen wir diese Aufgabe? Wer kann helfen und wo gibt es Unterstützung?

Zumeist sind es Frauen – Ehefrauen, Töchter, Schwiegertöchter und Partnerinnen – die sich um die Pflege der nahestehenden Angehörigen kümmern. Viele verausgaben sich, wagen nicht mehr, ein eigenes Leben zu führen, suchen nach Hilfe und Unterstützung.

Als sachkundige Experten haben wir zu unserer Unterstützung eingeladen:

Prof. Ursula Henke (Dekanin Fachbereich Heilpädagogik, Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum)
Ursula Bangert (Bereichsleiterin Fac’Tmobil für Pflege- und Betreuungsleistungen für Senioren und Familien)
Maria-Luise Schwering (Leiterin Fachstelle Sozialer Fachdienst Senioren und Pflege)
und Ursula Sandmann (Pflegebüro der Stadt Münster)

Wir laden Sie herzlich dazu ein. Bringen Sie gerne Freunde und Bekannte mit!