Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
07.11.2011
Ingrid Fischbach MdB zu Gast bei Senioren- und Frauen Union der CDU Münster
Nach der Begrüßung und kurzen Einführung in das Thema durch Marie-Theres Kastner, Vorsitzende der Frauen Union Münster, sprach Ingrid Fischbach MdB, Landesvorsitzende der FU NRW zum Thema „Zukunft gestalten, Gesellschaft stärken – wir machen es vor“. In ihrem Vortrag gab sie einen interessanten Überblick über erreichte und zukünftige Ziele der Bundesregierung in den Bereichen Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

In der folgenden, sehr kontrovers geführten Diskussion wurde deutlich, dass in den kommenden Jahren ein Umdenken in der Gesellschaft erfolgen müsse, um die Lebensqualität der Generationen zu erhalten. Kinderbetreuung und Teilzeitarbeit müssten flexibler werden, um junge Familien zu motivieren, wieder Kinder zu bekommen und eine kinderfreundliche Gesellschaft zu schaffen.

Da unsere Gesellschaft immer älter werde, sei es wichtig für Senioren ein lebenswertes Umfeld zu schaffen. Sei es durch Mehrgenerationen-Häuser oder seniorengerechte Autos.
Des Weiteren konnte ein neues Bundeskinderschutzgesetz verabschiedet werden. Die ärztliche Schweigepflicht konnte in Verdachtsfällen gelockert werden, um einen besseren Schutz der Kinder zu ermöglichen.
Fischbach, stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, nahm auch Stellung zum Thema Abtreibung: „Obwohl in Deutschland Abtreibungen nur in Ausnahmen gestattet sind, werden über 100.000 im Jahr vorgenommen. Wenn man bedenkt, dass nur drei Befruchtungsversuche, aber jede Abtreibung bezahlt werden, muss auf diesem Gebiet noch einiges getan werden um die Anzahl zu mindern“.

Dr. Gabriele Peus-Bispinck, Vorsitzende der Senioren-Union Münster, bedankte sich bei den Teilnehmern und Frau Fischbach für die intensive Diskussion.